Der Granatapfel. Eine Frucht der Liebe, Fruchtbarkeit und Fülle

Der Granatapfel. Liebe, Fruchtbarkeit und Fülle

Im Laufe der Geschichte wurde Granatapfel aufgrund seiner hervorragenden Nährwerte als Frucht der Liebe, Fruchtbarkeit und Fülle angesehen.

Die Geburtenrate ist in den letzten Jahren gesunken und unsere Ernährung kann dafür ausschlaggebend sein: Es gibt eine direkte Beziehung zwischen dem, was wir essen, und unserer Fähigkeit, Kinder zu haben. Die Natur ist weise und bietet uns eine Vielzahl von Lebensmitteln wie Granatapfel, der sich durch seine große antioxidative Kraft auszeichnet, die in Kombination mit einem gesunden Lebensstil die Fruchtbarkeit der Menschen fördern kann.

Unter der großen Vielfalt der vorhandenen Früchte sind diejenigen mit leuchtenden Farben diejenigen mit der höchsten antioxidativen Kapazität. Eine der herausragendsten ist ohne Zweifel der üppige Granatapfel.

Eine Ernährung, die reich an Antioxidantien ist, kann die Fruchtbarkeit fördern, insbesondere solche, die hauptsächlich auf Obst und Gemüse basieren. Der Granatapfel zählt als eines der Lebensmittel, welches oxidativen Stress reduziert und gesundes Altern fördert.

Das Öffnen eines Granatapfels ist wie das Öffnen eines kleinen Schatzes: eine Truhe mit saftigen und süßen Rubinen, die mit wichtigen Nährstoffen für die Gesundheit beladen sind. Dieser Exot zeichnet sich durch seinen Gehalt an pflanzlichen Östrogenen aus, die eng mit der Fruchtbarkeit verbunden sind. Es ist auch reich an Antioxidantien, Vitaminen (A, C, D, E, K, B1, B2 und B3) und Mineralien (Kalium, Phosphor, Eisen, Schwefel, Silizium, Zink und Kalzium) sowie Zitronensäure, Apfelsäure und Omega 5. Darüber hinaus hat diese Frucht den Hauptvorteil, sehr nährstoffreich, sowie fett- und zuckerarm zu sein.

granada fertilidad amor abundancia

Seine kräftige rote Farbe, die auf seinen Anthocyanin-Gehalt zurückzuführen ist, gehört zu den Lebensmitteln, die unter anderem die Durchblutung verbessern, Krebsrisiken vermindern, die Libido steigern und das Herz und die Harnwege schützen.

Verwendung von Granatapfel in der Küche

Der kulinarischer Granatapfel hat viele Möglichkeiten, nun ist es aber so, dass es aufgrund von Eile oder mangelnder Übung beim Schälen manchmal schwierig für uns ist, ihn in unsere Ernährung einzubinden. Obwohl der Anbau von September bis Januar dauert, sind die besten Früchte diejenigen, die zwischen Oktober und Dezember geerntet wurden. Auch wenn das Schälen Arbeit bereitet, der tägliche Konsum kann Wunder wirken!

Wie kann man den Granatapfel in die Ernährung einführen?

Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, den Granatapfel in den täglichen Konsum aufzunehmen. Wir zeigen Euch einige Tipps, die Euch bei der Zubereitung Eurer Gerichte mit dieser süßen und exotischen Frucht helfen werden:

  • Dessert: Mit dunkler Schokolade überzogen, ist es eine perfekte Antioxidansmischung. Ihr müsst nur das dunkle Schokoladen-Topping lösen und die Granatapfelkörner hinzufügen.
  • Dressings: Ihr könnt die ganzen Körner verwenden oder verflüssigen, indem Ihr den Fruchtsaft mit Olivenöl, Balsamico-Essig und einer Prise Salz mischt. So gebt Ihr Euren Salaten eine besondere Note.
  • Säfte, allein oder mit anderen Früchten: vormittags oder als Snack einnehmen, zum Beispiel in Kombination mit Ananas. Eine gesunde Option, die auch positiven Einfluss auf das Gewicht hat.

Der Artikel wurde von Alejandro am unter der Kategorie: Unkategorisiert geschrieben und mit dem Tag versehen: