Maracuja-Smoothie, großer Lieferant des tropischen Geschmacks

Maracuja-Smoothie

Maracuja-Smoothie ist ein perfektes Getränk, das aufgrund seines köstlichen Beitrags mit tropischem Geschmack ideal für diese Jahreszeit ist.

Die Maracuja, auch Passionsfrucht genannt, verleiht jedem Smoothie einen unglaublichen Geschmack. Darüber hinaus ist es ein Lebensmittel, das reich an Beta-Carotin (die einzige Form von Vitamin A mit antioxidativer Kraft), Vitamin C, Kalium und Ballaststoffen ist. Daher bietet uns der Konsum dieser Frucht zahlreiche gesundheitliche Vorteile wie die Senkung des Cholesterinspiegels oder des Blutdrucks. Ebenso ist seine Einführung in jede Diät, in der ihr euer Gewicht verlieren möchtet, ideal. Heute teilen wir das Passionsfrucht-Smoothie-Rezept.

Zutaten für das Maracuja-Smoothie Rezept

  • 3 Maracujas (Nur das Fruchtfleisch)
  • 1 Banane
  • 1 Mango
  • 1 Glas Milch
  • 1 Naturjoghurt
  • 2 Teelöffel Brauner Zucker (oder andere Süßmacher, je nach Geschmack)
  • 5-6 Eiswürfel
smoothie de maracuyá

Zubereitung des Maracuja-Smoothies

  • Das Fruchtfleisch der 3 Passionsfrüchte extrahieren und dabei besonders darauf achten, den Saft nicht zu verschwenden.
  • Die Mango und Banane schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten in den Mixer gießen und sie 1 Minute lang oder bis die gewünschte Textur erreicht ist, mit maximaler Geschwindigkeit mischen.
  • Tipp: Falls die Eiswürfel gekauft sind, sollten sie vorher unter Wasser gehalten werden, bevor sie in die Mischung kommen. Dadurch wird das Gas entfernt, das die Oberfläche bedeckt. Sollte das Gas nicht entfernt werden, kann das Eis den Mixer schädigen.
  • Eis zusammen mit der vorherigen Mischung in den Mixer geben und wieder verflüssigen, bis das Eis klein ist.
  • Endlich können wir unseren Maracuja-Smoothie servieren!

Tipps und Tricks

  • Der köstliche Geschmack von Maracujas lässt sich perfekt mit anderen tropischen Früchten wie Ananas, Litschi und vielen Beeren kombinieren, sodass ihr eure Kreationen abwechseln könnt.
  • Maracuja zusammen mit Kokosnusswasser ist eine geniale Kombination für Smoothies.
  • Beim Schneiden von Maracujas ist Vorsicht geboten, da diese eine kleine Menge Saft enthalten. Es ist ratsam, die Maracuja erst zu halbieren, und dann den Saft in den Mixer zu gießen, bevor wir die Frucht vollständig aufschneiden.
  • Maracujas enthalten eine große Menge Samen, daher empfehlen wir die Verwendung eines Hochgeschwindigkeitsmixers. Der Smoothie kann klumpig oder kiesig werden, wenn weniger leistungsstarke Mixer verwendet werden.
  • Solltet ihr an einer Laktoseintoleranz leiden, könnt ihr statt Joghurt und Milch ein veganes Getränk benutzen.
  • Statt Zucker kann natürlich gerne Honig oder Stevia zum Süßen hinzugefügt werden.

Der Artikel wurde von Alejandro am unter der Kategorie: Unsere Früchte geschrieben und mit dem Tag versehen: