Was ist der Ursprung der Avocado? Lernt ihre interesannte Geschichte kennen

avocado exotic fruit box

Wir erzählen euch einige interessante Fakten über den Ursprung der Avocado, auch grünes Gold genannt, die ihr sicherlich noch nicht über diesen Eroberer der Gaumen wusstet

Heute wird die Avocado von einer großen Anzahl von Menschen auf der ganzen Welt konsumiert. Aber was weißt du über sie? Was ist der Ursprung der Avocado? Wie ist sie so beliebt geworden? Um etwas mehr über das sogenannte „grüne Gold“ zu erfahren, laden wir euch ein, mit uns eine Zeitreise in die Vergangenheit zu unternehmen und einige tausend Jahre zurück zu gehen

  • Der Ursprung der Avocado scheint in hohen Gebieten Südmexikos und Nordguatemalas zu liegen, obwohl sie in präkolumbianischer Zeit in ausgedehnten Regionen Perus angebaut wurde, wo sie im Jahr 1.450 vom Inka Tupac Yupanqui nach der Eroberung des Palta-Stammes (Palta: anderes Wort für Avocado) im südlichen Teil des Äquators, eingeführt wurde. Daher wird Avocado in Südamerika als Palta bezeichnet.
  • Das Wort Avocado stammt aus der Nahuatl-Sprache, aus dem Wort „ahuacatl“, was „Hoden“ bedeutet. Ja, du hast richtig gelesen. Womöglich nannten es die Nahuas aufgrund der Form und die Art, wie sie vom Baum hängen so.
  • Für eine ordnungsgemäße Bestäubung müssen Avocadobäume paarweise wachsen, d.h. zusammen mit einem anderen Baum (männlich und weiblich gleichzeitig). Aus diesem Grund betrachteten die Azteken diese Frucht als Symbol für Liebe und Fruchtbarkeit.
Cuál es el origen del aguacate
  • Die Ehre, die erste technische Beschreibung der Avocado zu machen, ging an Francisco Hernández in seiner „Geschichte der Pflanzen von Neuspanien“, nachdem er von 1571 bis 1576 die erste Erkundung auf mexikanischem Gebiet durchgeführt hatte.
  • Der älteste Beweis für den Avocado-Konsum stammt aus den Jahren 8.000 bis 7.000 v. Chr. und wurde in einer Höhle in Coxcatlán, Region Tehuacán, Puebla de México gefunden. Außerdem gibt es im Mendocino-Kodex Hieroglyphen, in denen die Stadt Ahuacatlán angegeben ist („Ort, an dem es viele Avocados gibt“).
  • Die Eroberer schienen um 1600 Avocados nach Spanien gebracht zu haben, da es Daten über den Baum im Botanischen Garten von Valencia und über eine Plantage in der Provinz Málaga im Jahr 1770 gibt. Ebenso gab es im 18. Jahrhundert indische Kaufleute und wohlhabende Familien, welche Exemplare von Bäumen nach Spanien brachten, um ihre Gärten zu beschatten. Anschließend begann die Avocado ihren weltweiten Vertrieb.
  • 1924 begann sich die Southern Agriculture Station in Málaga niederzulassen, wo ihr erstes Projekt über die Einführung exotischer Obstbäume spricht. Mit der Einführung der Versuchsstation in Torrox in den 1930er wurde ebenfalls das erste Avocado-Saatbett errichtet.

Inzwischen werden in Málaga seit mehr als einem halben Jahrhundert Avocados angebaut. Eine Frucht, die Europa immer mehr verlangt wird und dessen Öl einen so hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren aufweist, dass es hinsichtlich der Ernährungsqualität mit dem von Olivenöl vergleichbar ist.